Einen Aufrollstab aus Schweißdraht basteln

Ein dünner Metallschaschlikspieß eignet sich hervorragend, um Papierstangen zum Flechten zu drehen. (Wie du solche Rollen aus Zeitungspapier fertigen kannst, siehst du hier.) Der Griff erlaubt ein müheloses Herausziehen des Spießes, auch wenn das Papier sehr stramm darumgewickelt ist. Natürlich könnte man auch eine dünne Stricknadel oder Ähnliches verwenden – ich finde aber den Griff wirklich komfortabel.

Wenn du ein sehr großes Korbflechtprojekt mit Papier umsetzen willst, kann es sich lohnen, noch etwas mehr Mühe in den perfekten Stab zum Aufrollen zu investieren:

Besorge dir in einem Metallbaubetrieb oder bei einem Klemptner für wenige Cent Schweißdraht der Dicke 1,5mm. Natürlich lässt sich so ein Draht auch im Internet bestellen, allerdings bekommst du dann meistens ein Bündel von 100 Drahtstücken – und du brauchst ja nur eins.

Zuhause schneidest du ein ca.50 cm langes Stück mit einer Kombizange ab und biegst das Ende zu einem Griff. Der Stab bietet gut 40cm Platz, um Papier darauf zu rollen– auch längere Zeitungspapierstreifen können damit verarbeitet werden, ohne dass du mehrfach den Stab herausziehen musst. Sehr praktisch und schnell!

Hast du Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel ? Oder möchtest du mir mitteilen, was dir daran gefällt oder was nicht? Dann schreib mir doch einen Kommentar!

2 Gedanken zu „Einen Aufrollstab aus Schweißdraht basteln“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.